2018-01-02 19-31-12.JPG

BIO

ROMA TRIFFT TANGO

Tzigan, beheimatet in Cordoba, Argentinien, gehört mittlerweile zu den namhaftesten Formationen im
Bereich Tango, Jazz und osteuropäischer Musik.
Das Trio vereinigt traditionelle Romamelodien mit der Nostalgie und Melancholie des argentinischen
Tangos.
Die Musik ist seelenvoll und deskriptiv, voller Gefühl, Leidenschaft und Euphorie gespielt. Sie beschwört
die Erlebnisse der Roma Osteuropas herauf in einer Fusion mit Klängen, die dem argentinischen Tango
entstammen.
Die Melodien aus ihrem vielfältigem Repertoire, die Romani und Russisch gesungen oder nur
instrumentalisiert werden, verwandeln sich in wahrhaftige Geschichten, die Traditionen und Szenarios der
Roma beschreiben: Frühlingsmorgende, Beisammensein am Lagerfeuer, kalte Nächte, der Galopp der
Pferde in der Ferne, Wind, Tänze, Liebeleien, Träume.... All diese Dinge sind präsent und laden die
Zuhörer mit einzigartig virtuosem Spiel dazu ein, erlebt zu werden und sie als musikalisch
unerschöpfliches Panorama zu erforschen....

ale.jpg

ALEJANDRO MONTERO

Gitarre 6 und 7 Saiten - Bouzouki - Balalaika - Caz - Tambura, Mandoline, Gesang

Gründete 2004 das Trio zusammen mit David Macchione ( zunächst 'Zingaros' , später ' Tzigan – Gypsy Tango Trio ' ), nachdem er über viele Jahre große Fertigkeiten im Spiel diverser Saiteninstrumente wie Gitarre, Bouzouki, Mandoline etc., des Gesanges und der Komposition erworben hatte.

Sein Schwerpunkt liegt in seinen Interpretationen von Balkan - und orientalischer Musik, sowie in der traditionellen Musik der Roma und des Tangos.

Ebenso spielte er mit Musikern und in Ensembles für griechische, armenische und arabische Musik ( Gagik Gasparyan, I-Xenites, Mikonos Ensemle, Sefardi Ensemble, Qurtuba und vielen anderen ).

DAVID MACCHIONE

Studierte Violine nach der Suzuki – Methode am Konservatorium der Provinz Cordoba/ Argentinien sowie Komposition an der Universität und ist jetzt dort als Musiklehrer tätig.

Parallel dazu sammelte er Erfahrungen in den verschiedensten Stilrichtungen der Popularmusik, der Tangomusik und der argentinischen Folklore.

Er spielte zusammen mit namhaften Künstlern wie Leon Gieco und Caligaris.

david.jpg
juan.jpg

JUAN SANS

Begann mit zehn Jahren mit dem Piano – Spiel, studierte später Jazz und populäre Musik an der Musikhochschule Felix T. Garzon in Cordoba und erlangte dort eine Professur als Musiklehrer.

Danach widmete er sich leidenschaftlich dem Akkordeon – Spiel, konzertierte zusammen mit Amparo Sanchez, Orchestre International du Vetex, Vivi Pozzebon & Los Cocineros und vielen anderen.

Er leitet seit 2016 eine eigene Akkordeon- Schule ( La Higuera – School of Akkordeon ) und organisiert jährlich das ' Cordoba - Akkordeon - Festival ' .

Seit 2017 ist er Akkordeonist bei 'Tzigan – Gypsy Tango Trio'.